Direktor Lehre a.i.

Prof. Dr. Dr. Albert Mehl

 

Prof. Dr. Dr. Albert Mehl schloss sein Studium der Zahnmedizin im Jahr 1989 an der Universität Erlangen-Nürnberg ab. 1991 folgte ein Hauptdiplom-Abschluss in Physik und 1992 die Promotion in der Zahnmedizin. Von 1991 bis 1993 war er als Assistent in der Abteilung für Zahnerhaltung der Universität Erlangen-Nürnberg tätig, danach wechselte er an die Poliklinik für Zahnerhaltung der Ludwig-Maximilians-Universität München, wo er im Jahr 2002 als Professor berufen wurde. In dieser Zeit folgte eine weitere wissenschaftliche Promotion in Physik mit Schwerpunkt bioinformatische Techniken. Seit 2010 ist Albert Mehl Professor in der Abteilung für computergestützte restaurative Zahnheilkunde an der Universität Zürich.
Seine Forschungsaktivitäten umfassen die Materialeigenschaften von Restaurationsmaterialien, besonders von Kompositen und Keramiken. Dabei gelang ihm unter anderem die Einführung der Softstartpolymerisation und die Etablierung neuer minimalinvasiver Konzepte für die Versorgung von Defekten mit geschwächter Restzahnsubstanz. Seine spezifische Forschung im Bereich CAD/CAM und computergestützte Zahnheilkunde umfasst 3D-Scanner- und Software-Entwicklungen, neue Artikulationskonzepte und die Erforschung von morphologischen Gesetzmässigkeiten natürlicher Zähne mittels mathematischer Modelle (biogenerisches Modell). Er hat im Laufe der Jahre eine Reihe von Auszeichnungen erhalten. Von 2013 bis 2020 war er Chief-Editor des International Journal of Computerized Dentistry.