Erteilung der venia legendi der Universität Zürich an PD Dr. Tobias Tauböck

Am 29. September 2016 wurde Herrn PD Dr. Tobias Tauböck die venia legendi der Universität Zürich für das Gebiet Präventivzahnmedizin, Parodontologie und Kariologie verliehen.

Portrait von PD Dr. Tobias Tauböck

Herr Tauböck ist in Würzburg aufgewachsen und hat dort sein Abitur im Jahre 2001 abgelegt. Ebenfalls in Würzburg studierte Herr Tauböck nach Absolvierung des Grundwehrdienstes Zahnmedizin und schloss dort das Zahnmedizinstudium mit dem Staatsexamen im Jahre 2007 ab. Seine Promotion mit dem Titel «Analyse des Zellverhaltens auf metallischen Proben in Abhängigkeit von der Oberflächenpolarisation» erfolgte 2008 in der Abteilung für Funktionswerkstoffe der Medizin und Zahnheilkunde an der Universität Würzburg und befasste sich mit der Biokompatibilität moderner Dentalmaterialien.

Im Frühjahr 2008 begann Herr Tauböck seine Tätigkeit an der Klinik für Präventivzahnmedizin, Parodontologie und Kariologie (PPK) am Zentrum für Zahnmedizin der Universität Zürich. In der Klinik PPK war er zunächst als Postgraduate-Assistent, dann als Assistenzarzt und seit Herbst 2013 als Oberarzt tätig. Herr PD Dr. Tauböck hat für seine Forschungstätigkeit bereits mehrere nationale und internationale wissenschaftliche Preise gewinnen können und weist eine dementsprechend beachtliche Publikationsliste auf.

Der wissenschaftliche Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Kariologie, speziell der minimal-invasiven Therapie kariöser und nicht-kariöser Zahnhartsubstanzdefekte sowie der Erforschung bioaktiver Polymermaterialien («smart materials»). Auch seine kumulative Habilitationsschrift, mit dem Titel «Physico-chemical characterization of current resin-based dental composite materials and new approaches to improve their properties» widmet sich diesem wichtigen Aspekt der Zahnmedizin.

Prof. Dr. Thomas Attin, Klinikdirektor, Klinik für Präventivzahnmedizin, Parodontologie und Kariologie

News – Mitteilungen